Über AGRAVIS

Über AGRAVIS

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau.

Unser Selbstverständnis

Die AGRAVIS ist mit einem Umsatz von 6,6 Mrd. Euro und rund 6.500 Mitarbeitern eines der führenden deutschen Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen. Das Selbstverständnis basiert auf dem genossenschaftlichen Grundgedanken. Im genossenschaftlichen Verbund bietet das Unternehmen seinen Kunden überzeugende Lösungen und Mehrwertkonzepte an, damit sie erfolgreicher sein können als andere. Die AGRAVIS unterstützt die genossenschaftlichen Vertriebspartner, die Landwirtschaft und die Menschen im ländlichen Raum in den Geschäftsfeldern Pflanzen, Tiere, Technik, Märkte (einschließlich Baustoffhandlungen) und Energie sowie im Projektbau. Die AGRAVIS versteht sich als nationaler Agrarhändler. Folglich findet das Kerngeschäft in Deutschland statt. Zur Stärkung des nachhaltigen und profitablen Wachstums ist die AGRAVIS gezielt auch international tätig, vorrangig in Osteuropa gemeinsam mit dem dänischen Partner DAVA.

Zur Konzern-Website www.agravis.de



Vorstand

Vorstand AGRAVIS
Johannes Schulte-Althoff, Maria-Johanna Schaecher, Dr. Dirk Köckler (von links nach rechts)
Der Vorstand der AGRAVIS bestand zum Zeitpunkt der Verabschiedung dieses Geschäftsberichtes aus drei Mitgliedern. Zum 14. März 2019 wurde die Zusammenarbeit mit dem bisherigen Vorstandsvorsitzenden Andreas Rickmers einvernehmlich beendet. Der Aufsichtsrat hat Dr. Dirk Köckler mit Wirkung vom 1. März 2019 zum neuen Vorstandsmitglied berufen und ihn mit Wirkung vom 14. März 2019 zum Vorsitzenden des Vorstandes bestellt. In der Zwischenzeit hatte Finanzvorstand Johannes Schulte-Althoff interimistisch das Amt des Vorstandsvorsitzenden übernommen. Zum 31. Juli 2018 schied Dirk Bensmann aus gesundheitlichen Gründen aus dem Vorstand aus. Die Nachbesetzung soll im Laufe des Geschäftsjahres 2019 erfolgen. Seit 1. Januar 2018 ist Maria-Johanna Schaecher ordentliches Vorstandsmitglied.

Die Mitglieder des Vorstandes sowie der Vorstandsvorsitzende werden vom Aufsichtsrat bestellt. Die Vorstandsaufgaben sind nach funktionalen Gesichtspunkten in Ressorts aufgeteilt. Der Vorstand wird bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben von den Mitgliedern der Konzernleitung unterstützt, der zum Stichtag 31. Dezember 2018 die Bereichsleiter Hermann Hesseler, Markus Menne, Dr. Philipp Spinne und Thomas Wiesner angehörten.

Der Vorstand erarbeitet die Unternehmensziele sowie die strategische Ausrichtung des Konzerns und stimmt diese mit dem Aufsichtsrat ab. Weiterhin sorgt der Vorstand für die operative Umsetzung. Der Vorstand steuert und überwacht den Konzern, verantwortet die Unternehmensplanung mit einer Jahres- und Mehrjahresplanung, die Aufstellung des Jahres- und des Konzernabschlusses sowie die Konzernfinanzierung. Des Weiteren obliegt dem Vorstand die Verantwortung für das Risikomanagement und -controlling sowie für die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen und der unternehmensinternen Richtlinien. Der Vorstand berichtet dem Aufsichtsrat regelmäßig, zeitnah und umfassend über alle Themen, die für das Unternehmen wesentlich sind. Angelegenheiten von besonderer Bedeutung für das Unternehmen bedürfen der vorherigen Zustimmung des Aufsichtsrates. Möglicherweise auftretende Interessenkonflikte legen die Mitglieder des Vorstandes dem Aufsichtsrat unverzüglich offen. Die Vorstandssitzungen finden in der Regel wöchentlich statt und werden vom Vorstandsvorsitzenden einberufen und geleitet.

Die Vorstandsmitglieder sind:

  • Dr. Dirk Köckler (Vorsitzender des Vorstandes seit 14. März 2019)
  • Maria-Johanna Schaecher
  • Johannes Schulte-Althoff


Aufsichtsrat

Aufsichtsratsvorsitzender bei der AGRAVIS: Franz-Josef Holzenkamp Franz-Josef Holzenkamp, Vorsitzender des AGRAVIS-Aufsichtsrates
Der Aufsichtsrat der AGRAVIS besteht aus 20 Mitgliedern. Gemäß Aktien- und Mitbestimmungsgesetz werden sie je zur Hälfte von den Anteilseignern in der Hauptversammlung und den Arbeitnehmern gewählt. Eine Wahlperiode dauert fünf Jahre. Die Aufgaben des Aufsichtsrates sind durch das Aktiengesetz, die Satzung und die Geschäftsordnung für den Aufsichtsrat geregelt. Die turnusmäßigen Sitzungen des Aufsichtsrates finden mindestens vierteljährlich statt. Sollten sich darüber hinaus geschäftliche Notwendigkeiten ergeben, tritt er so häufig wie erforderlich zusammen. Die Einberufung der Sitzungen erfolgt durch den Aufsichtsratsvorsitzenden. Der Aufsichtsrat bestellt und berät den Vorstand und überwacht dessen Geschäftsführung auf der Grundlage von Gesetz, Satzung und Geschäftsordnungen. Für Entscheidungen, die von besonderer Bedeutung für das Unternehmen sind, ist die Zustimmung des Aufsichtsrates nach Gesetz und Geschäftsordnung für den Vorstand erforderlich. Derzeitiger Vorsitzender des Aufsichtsrates ist Franz-Josef Holzenkamp, Emstek.


Beirat

Als beratendes Gremium agiert der AGRAVIS-Beirat. Ihm gehören Landwirte, Geschäftsführer von Raiffeisen-Genossenschaften sowie Vertreter genossenschaftlicher Unternehmen, der Genossenschaftsverbände und der Landwirtschaftsorganisationen an. Der Beirat besteht aktuell aus 47 Mitgliedern. 39 von ihnen sind von der Hauptversammlung gewählt und acht als kooptierte Mitglieder vom Aufsichtsrat bestellt.


Arbeitsgebiet der AGRAVIS

Das Kerngeschäft findet in Deutschland statt – vor allem in großen Teilen Nordrhein-Westfalens, in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg, aber auch in anderen Bundesländern wie Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Thüringen, Sachsen und Bayern. Die AGRAVIS sieht sich als nationaler Agrarhändler. Der Fokus liegt daher klar auf dem deutschen Agrarmarkt. Die AGRAVIS will hier das Unternehmen mit der höchsten Kundenorientierung sein. Zur Stärkung des nachhaltigen und profitablen Wachstums erfolgen aber auch internationale Aktivitäten, vor allem in Osteuropa gemeinsam mit dem dänischen Partner DAVA. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.